Sollte Ihnen die obige Flashanimation nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier für eine HTML-Ansicht oder installieren Sie das aktuelle Flash-Plugin für Ihr System: www.adobe.com

Die Geschichte, die Deutschland macht dicht erzählt, ist genau so, wie sie im Buch in Wort und Bild dargestellt wird, tatsächlich passiert.

Der Held von Deutschland macht dicht ist ein schleimiger, gewissenloser und schwer gemütskranker siebenundfünfzigjähriger Aufsichtsrat eines multinationalen Pharmakonzerns, der drei verschiedene Männermagazine abonniert hat, dauernd ohne Grund seine Enkelkinder anschreit und im Keller seines Schlosses, tief im Wald, gern kleine, harmlose Tiere quält.

Dietmar Dath, der Deutschland macht dicht geschrieben hat, ist ein gemäßigter Faschist und ganz unfähiger Massenmörder.

Piwi, der die Bilder für Deutschland macht dicht gezeichnet hat, wurde von Tintenfischen großgezogen und arbeitet normalerweise nur für die Deutsche Bank oder extrem unsympathische Sekten.

Deutschland macht dicht sollte ursprünglich ein Comic werden, aber dann hat Dath so viele Wörter in die Sprechblasen gequetscht, daß die Ballons geplatzt sind und sich die Sätze, die rauspurzelten, zu einem Roman zusammenrotten mußten, um nicht zu verhungern.

Deutschland macht dicht wendet sich hauptsächlich an Jugendliche.

Deutschland macht dicht wird demnächst total verfilmt.

Deutschland macht dicht enthält geheime, unverständliche Botschaften und soll die Menschen dazu überreden, die DDR oder wenigstens das Westfernsehen wieder einzuführen.

Kunden, die Deutschland macht dicht nicht verstanden haben, bestellen auch Bücher von Panajotis Kondylis, Vijay Prashad, Bob Avakian und Somtow Sucharitkul, um diese ebenfalls nicht zu verstehen.

Deutschland macht dicht ist wie Nervengas: gemein und giftig.